mobirise.com

zur Person

Name:Lukas der Ältere Cranach ♂
Er lernte ?artem graphicam? beim Vater, 1491 wohl erste Arbeiten für den Coburger Hof, 1495-1498 inKronach für Coburg und Gotha; 1501-1504 Donauwanderung wohl über Nürnberg, Regensburg, Linz nach Wien, verkehrt im Wiener Humanistenkreis; 1504 lebt er in Gotha u. besitzt dort ein Haus; Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen beruft ihn als Hofmaler nach Wittenberg, 1505 Ãśbersiedlung dorthin; 06.01.1508 auf dem Reichstag zu Nürnberg Wappenbrief (gekrönte und geflügelte Schlange) durch Friedrich den Weisen als Reichsstatthalter, ab Sommer 1508 Reise in die Niederlande: 1513 Besitzer des Eckhauses Am Markt 14 in Wittenberg mit Malerwerkstatt und Weinausschank; 1518/19 als Besitzer e. Hauses in Gotha erwähnt; erste Titelumrahmung für Schriften Luthers; 1519 wird C. einer der beiden Stadtkämmerer des Rates von Wittenberg; 1520 Luther Taufpate von Tochter Anna, C. kauft eine Apotheke in Wittenberg und bekommt Apothekenprivileg, Studentenrevolten gegen ihn; 02.1521 bekennt sich C. durch Illustrationen zum Pamphlet ?Passional Christi und Antichristi? öffentlich zu Luther; 28.04.1521 schreibt ihm Luther aus Frankfurt/M. auf dem Rückweg von Worms, besucht ihn von der Wartburg aus heimlich in Wittenberg; C. steht Luther nach dessen Angaben bei der Bibelübersetzung ?mit Rat und Tat? zur Seite; wird 1522-23 zum 2. Mal Ratsherr in Wittenberg; 1523 ist in seinem Haus der aus Dänemark geflohene König Christian II. zu Gast, Luther bezeichnet sich als ?Knecht des Gewinnes und Geizes anderer?, wenn er für ?des Lukas Presse? schreibe; 1524 zeichnet Dürer C. in Nürnberg; 1525 Brautwerber und Trauzeuge für Luther, besitzt einen Buchladen u. eine Druckerei mit Druckprivileg von Kurfürst Johann dem Beständigen, erneut Ratsherr; 1526 Pate bei Luthers Sohn; 1528 laut Kanzler Brück (sein Schwiegersohn) Wittenbergs reichster Bürger, 1528-29 und 1534-35 wieder Ratsherr, 1537-1545 im jährlichen Wechsel Bürgermeister u. Ratsherr von Wittenb.; 1547 während des Schmalkaldischen Krieges Unterredung mit Kaiser Karl V. in dessen Feldlager bei Wittenb. über Kunst; 1550 macht C. sein Testament, legt seine Ämter nieder und folgt dem gefangenen Kurfürsten Johann Friedrich dem GroÃźmütigen nach Augsburg (der erhaltene Briefwechsel dazu führt Schwiegersohn Brück, 1551 nach Innsbruck, nach der Entlassung in die neue Residenz Weimar 26.09.1552, arbeitet im 3. Stock und stirbt im Hause Brück.
Quelle: Joh. Jahn, 1472 -1553 Lucas Cranach d. Ä. Das gesamte graphische Werk, München 1972, passim.)
Geboren:1472 in Kronach (im Bambergischen, Oberfranken)
Gestorben:16.10.1553 in Weimar
Beruf:Maler
Vater:Hans Maler (Sunder, Sundermahler) ♂ ( - )
Familie mit:Barbara Brengebier (Brengbier) ♀ ( - )
geheiratet:1504 in Gotha (?)
Kind:Barbara Cranach ♀ ( - )